folkBALTICA 2017 - Die große Reise / Den store rejse

18.05.2017 (20:00)

Das 13. folkBALTICA Festival findet vom 13. bis zum 21. Mai 2017 unter dem Thema „Die große Reise“ / „Den store rejse“ statt. In diesem Zeitraum können die Besucher 35 Konzerte in 34 verschiedenen Spielstätten an 20 Orten in Schleswig-Holstein und Sønderjylland erleben.  

Eines dieser Konzerte findet am Donnerstag, den 18. Mai 2017, um 20 Uhr,
in der St. Jürgen-Kirche zu Gettorf
statt.
Zu Gast sind dann die estnische Musikerin und Sängerin Mari Kalkun mit ihrer Begleitband Runorun und der britische Singer-Songwriter Martin Simpson


Tickets sind erhältlich in der Bücherstube Iwersen in Gettorf
oder unter www.folkbaltica.de

Die Musik hat schon immer große Reisen unternommen und war für viele Menschen Sprache und Pass zugleich - sie vereinigt Kulturen und überwindet Grenzen. In unserer konfliktreichen und polarisierten Welt bringt sie die Menschen zusammen. Dies soll durch das Festivalthema „Die große Reise“ hervorgehoben werden. 

Acht Tage lang reisen wir mit der Musik als Pass von der Hafenstadt Flensburg vorbei an den skandinavischen Ländern und Grönland bis nach Kanada, in die USA und sogar die Karibik. Jeder der Künstler*innen ist auf seine/ihre Art und Weise ein Reisender/eine Reisende - die Geschichten darüber erzählen sie in ihrer Musik.

Die Kulturministerin Anke Spoorendonk würdigt das kommende 13. folkBALTICA Festival: Das folkBALTICA Festival ist von nationalem und internationalem Rang. Es hat Schleswig-Holstein deutlich auf der Festivalkarte der europäischen Folkmusik markiert. (Anke Spoorendonk)

Ahoi und willkommen auf unserer gemeinsamen großen Reise!

Künstler in Gettorf

Mari Kalkun mit RunorunMari Kalkun mit Runorun (EST/FIN&AUS)

Mari Kalkun: Gesang, estnische Kantele
Maija Kauhanen: Gesang, finnische Kantele
Nathan Riki Thomson: Kontrabass
Tatu Viitala: Perkussion

Eine besondere Verbindung zum dies- jährigen Thema der folkBALTICA bilden die estnische Musikerin und Sängerin Mari Kalkun und ihre aus Finnland stammende Begleitband Runorun. Sie feiern auf ihrem Album „Tii Ilo“ („Die Schönheit der Straße“) das wunderbare Gefühl, unterwegs zu sein. Runorun zeichnet sich durch einen sehr ruhigen, gar meditativen Klang aus. Zwei Frauenstimmen mit zwei Kantelen, einer griffbrettlosen Kastenzither, sowie einem Kontrabass und Schlagwerk werden sie traditionsreiche estnische Musik erklingen lassen. In Mari Kalkuns Musikvideos steht die Natur im Vordergrund, wodurch deutlich wird, dass sie aus ihrer Heimat mit der jahrhundertealten musikalischen Folktradition viel Inspiration schöpft. Ihre Texte sind häufig aus der Feder estnischer Poeten.

Martin SimpsonMartin Simpson (UK)

Martin Simpson: Gesang, Gitarre

Nach 45 Jahren professioneller Karriere als Musiker ist der Brite Martin Simpson auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Er zählt zu den besten Akustikgitarristen der Welt; seine Spezialität sind offene Stimmungen. Musikalisch schöpft Martin Simpson aus der britischen und afroamerikanischen Musiktradition. Egal, ob er amerikanische Old-Time-Musik, Blues, einen Bob-Dylan-Song oder sein eigenes Material spielt, Martin Simpson ist ein Gitarrist von großer Subtilität. Als Brite lebte er 15 Jahre in den USA und verarbeitete diese Erfahrung als „Englishman Abroad“ auch in seinen Liedern. In der stimmungsvollen Gettorfer St. Jürgen Kirche erzählen das estnische Quartett und der britische Singer-Songwriter Martin Simpson Geschichten auf der Reise.

Zurück