Dienstag, 27.09.2016: THE FRETLESS - The Celtic string quartet - in der Konzertkirche St. Jürgen zu Gettorf

Irish Folk ist ein fruchtbarer Boden auf dem so manch seltene Pflanze gedeihen kann. So auch, wenn ein Streichquartett sich für die irische Tradition begeistert und so raffiniert arrangiert, dass sie wunderschöne Blüten treibt. Klassik und Folk zu verbinden ist keine einfache Aufgabe. Die beteiligten Musiker müssen sowohl im Herzen die ungestüme Freiheit tragen, die der Folkmusik inne wohnt als auch die technische Perfektion besitzen, ohne die Klassik nicht denkbar wäre. Wenn sich das Können der klassischen Musiker mit der Authentizität der Folkmusik verbindet, dann entfaltet sich Faszination pur. Man hört auf Anhieb, dass bei THE FRETLESS der Geist der Folkmusik den Ton angibt. Es wird auswendig gespielt. Die Künstler gehen in ihrer Musik völlig auf und lassen sich von ihrer Eingebung treiben. Das Quartett wurde mehrfach mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet:

  • 3 x Canadian Folk Music Awards: u.a. als Ensemble of the Year
  • 2 x West Coast Music Awards: Instrumental Album of the Year

Das Feuilleton der FAZ schwärmte in einer Konzertbesprechung: “The Fretless sind eine Sensation!” Die Musiker haben alle eine klassische Ausbildung an der renommierten Berklee Universität erfahren. Sie gilt als eine der großen Klassikschmieden weltweit. Bevor sie aber dort eingetroffen sind, loderte schon tief in ihren Herzen die Liebe zur Folkmusik. Als Nachkommen irischer und schottischer Auswanderer nach Kanada haben sie von den Eltern und Großeltern das kulturelle Erbe der alten Heimat überliefert bekommen. Das hat ihnen in der Neuen Welt Halt und Identität gegeben. Zum täglichen Leben gehörte aber auch das Radio mit Country, Bluegrass und Jazz, so dass sich auch diese Einflüsse in ihren Arrangements wieder finden. Insbesondere das Cello und die Bratsche haben einige Techniken übernommen wie z.B. das Choppen des Bluegrass, um neue rhythmische Elemente in die Begleitung der Melodie aufzunehmen. Bei manchen Instrumentals geht also gehörig die Post ab. Zum Repertoire gehören ein Feuerwerk an Jigs & Reels, aber auch Herz berührende Slow Airs. Dass ein Streichquartett auch Lieder im Programm hat, ist auch ungewöhnlich. Damit sind die Grenzgänge noch lange nicht erschöpft. Wenn plötzlich zu fetzigen Jigs & Reels auch noch dynamische Footpercussion dazu gesellt, dann wird ein Konzert von THE FRETLESS zum ganz großen Kino. Diese Band ist eine der spritzigsten Innovationen, die die keltisch geprägte Musikszene weltweit in den letzten Jahren erfahren hat. Sie können sowohl ein großes Open Air rocken als auch in der Intimität einer Kirche gedeihen. Ben Plotnick – Violine, Viola Karrnnel Sawitsky – Violine, Vocals Trent Freeman – Violine, Viola, Vocals, Footpercussion Eric Wright – Cello, Vocals

Lesen Sie weiter unter: The Fretless - The Celtic String Quartet - Presseinfo

 

Karten sind im Vorverkauf in der Bücherstube Iwersen zu 16 Euro, ermäßigt 14 Euro,
oder an der Abendkasse zu 20 Euro, ermäßigt 18 Euro, erhältlich.

Mittwoch, 05.10.2016, 19 Uhr - GRACELAND mit Musik von Simon & Garfunkel

Simon & Garfunkel in GettorfAm Mittwoch, den 05.10.2016, gastiert das Duo Graceland das sich der Musik von Simon & Garfunkel verschrieben hat in der Konzert-Kirche Gettorf. Mit zwei Gitarren und ihren Stimmen begeistern Thorsten Gary und Thomas Wacker ihr Publikum mit den unvergessenen Songs wie Mrs. Robinson, Sound of Silence, Bridge over troubled water u.v.m. . Auf Ihrer Tour durch den Norden gastieren die Beiden in Gettorf, bevor es dann weiter nach Sylt geht . Ob im Duo, wie in Gettorf oder begleitet von einem Streichquartett und mit Band spielen Sie  auf den großen Bühnen und  renommierten Kreuzfahrtschiffen. Zusammen mit dem großen Sinfonieorchester der Philharmonie Leipzig touren Sie seit Mai 2014  überaus erfolgreich durch ganz Deutschland. Konzertbeginn 19.00 Uhr, Einlass 18.00 Uhr.

Karten gibt es für 18 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Abendkasse 21 €.

www.graceland-online.de